Freitag, 31. Juli 2009

Fiesta San Juan

23.06.2009:

Besonders groß ist die Fiesta San Juan in Vallehermoso, wo die Pfarrkirche San Juan de Bautista geweiht ist. Und auch in Hermigua wird gefeiert auf dem Platz der Ermita San Juan im Ortsteil Las Cabezadas.

Es gibt stets ein großes Rahmenprogramm und am Abend des 23. Juni werden die Johannisfeuer entfacht.

Papa, zwei Freunde und ich feierten am Abend in Vueltas - der Ortsteil nahe des Hafens von Valle Gran Rey. Schon auf dem Weg dorthin sahen wir überall das Traditionelle Feuer brennen.


Es war ein sehr lustiger und gemütlicher Abend, wir saßen direkt am Meer und haben ein ziemlich großes Feuer beobachtet. Leider kommt das auf dem Bild nicht so gut rüber. Sogar ein altes Fischerboot hat hier das zeitliche gesegnet ;-)

Bei diesem Fest verbinden sich christliche Traditionen und heidnische Elemente miteinander. Denn am 21. bzw. 23. Juni ist der Tag der Sommersonnenwende, der seit jeher mystische Bedeutung hat.

Mit dem Christentums wurden die Sonnenwendfeiern vielfach mit dem Johannistag am 24. Juni, dem Tag von Johannes dem Täufer, verbunden. Uns so wurden die vorchristlichen Feuer im Laufe der Jahre zu Johannisfeuern.

So ist es eine Kombination verschiedener Bräuche mit dem auch auf La Gomera gefeiert wird:

Zunächst wird mit Prozessionen dem Heiligen San Juan gedacht. Ist die Sonne untergegangen, werden an mehreren Inselorten wie in ganz Europa die großen Johannisfeuer, die Hogueras de San Juan, entzündet.

Keine Kommentare:

Kommentar posten